de

Der Bereich der Liegenschaften teilt sich in zwei Fachapplikationen auf:
Die Liegenschaftsverwaltung PRO ALKIS, welche den Originaldatenbestand ALKIS verwaltet, sowie die kommunale Liegenschaftsverwaltung PRO KOMM, die - aufbauend auf PRO ALKIS - die kommunalen Flurstücke verwaltet.

Die Fachschale PRO ALKIS ist ein modular aufgebautes Grundstücksinformationssystem. Das ALKIS-Grundmodul stellt die Basis des gesamten Grundstücksinformationssystems dar. Damit ist es möglich, sämtliche Daten des Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationsssytems (ALKIS) zu übernehmen und zu verwalten.

   
Grafiksystem PRO OPEN Plus                                     Liegenschaftsverwaltung PRO ALKIS



Die Fachschale PRO KOMM dient der Verwaltung von Grundstücken und Flurstücken, die im Interessengebiet einer Kommune liegen. Neben den eigenen kommunalen Flurstücken können aber auch Flurstücke verwaltet werden, die im privaten Eigentum stehen, aber z. B. von der Kommune gepachtet sind.

Ein wesentlicher Grundbestandteil von PRO KOMM ist der Abgleich mit ALKIS und die im Hintergrund ablaufende sehr enge, fachschalenübergreifende Kommunikation mit der Fachschale PRO ALKIS (inkl. der Grafikkomponente ALK). Als Ergebnis dieses Abgleichs erhält man u.a. eine Liste über neu hinzugekommene oder nicht mehr vorhandene Flurstücke. Darüber hinaus ist es auch möglich, Flurstücke innerhalb des PRO KOMM zu verwalten, die nicht mehr oder noch nicht dem aktuellen ALKIS-Datenbestand angehören.

PRO KOMM empfiehlt sich als ergänzender NKF-Bestandteil mit Grafik-und ALB-Bezug für weitere Themenbereiche, die durch so komplexe Applikationen wie Straßen- und Kanalbewertung nicht abgedeckt werden.

   
Grafiksystem PRO OPEN Plus                                     Kommunale Liegenschaften PRO KALB