de

 

Die Vorteile der Anwendung und Arbeit mit einer Kanaldatenbank wurde bei der Firma KIRCHNER bereits in den frühen 1980er Jahren erkannt und stetig ausgebaut. Nicht zuletzt durch die Entwicklung der eigenen Kanaldatenbanksoftware PRO KIS wurde der Arbeitsbereich für die Abteilung Wasserwirtschaft deutlich erweitert.
 
Die professionelle Erfassung der Kanalstammdaten, die Übernahme in die Datenbank sowie die fortdauernde Pflege der Bestandsdaten ist ein wesentlicher Bestandteil der heutzutage immer dringender werdenden hydrodynamischen Kanalnetzberechnungen. KIRCHNER Engineering Consultants setzt hierfür die verbreitete Fachsoftware Hystem-Extran ein. PRO KIS verfügt über eine entsprechende Schnittstelle zum komfortablen Datenaustausch. Zahlreiche Generalentwässerungspläne einschl. hydraulischem Sanierungskonzept zeugen von der Leistungsfähigkeit dieser Abteilung.
 
Ein weiteres Standbein ist die Gewässerhydraulik, die ebenfalls seit Jahrzehnten fester Bestandteil des Ingenieurangebotes der Firma KIRCHNER ist. Aktuell wird hier die Software Jabron eingesetzt, die eindimensionale Gewässerberechnungen erlaubt.
Erweitert wurde die Fachabteilung Hydraulik durch die Einführung der Software MIKE URBAN der Fa. DHI-WASY. Diese weltweit eingesetzte Software ermöglicht die Berechnung komplexer Netzstrukturen. Hierbei wird die Kanalnetzberechnung um verbindende Grabenabschnitte erweitert, die unmittelbar in die Kanalnetzberechnung integriert werden. Darüber hinaus ist ein Überflutungsnachweis möglich, der in der Fachwelt schon seit längerem gefordert und beschrieben wird. Die Visualisierung der Oberflächenabflüsse, z.B. auf Grundlage eines digitalen Geländemodells, ist dabei bei Bedarf Bestandteil der Ergebnisse.



  
Kanalnetzplan mit Einzugsflächen                              Kanaldatenbank PRO KIS