Die Abteilungen Wasser- und Abwasserwirtschaft der KIRCHNER Ingenieure planen seit fast 50 Jahren in den folgenden Themengebiete für kommunale Kunden, Ver- und Entsorger, Wasser- und Bodenverbände sowie Industrie- und Gewerbeunternehmen:

Projektentwicklungsberatung – Projektabwicklung und Controlling – Durchführung von Genehmigungsanträgen – Generalentwässerungsplanung – Netzhydraulik – Hochwasserschutz einschl. Gewässerhydraulik – Ausweisung von Überschwemmungsgebieten – Gewässerausbau und Renaturierung – Wasser- und Gasversorgung einschl. Netzberechnung – Kanalsanierung in offener und geschlossener Bauweise – Kanal- und Leitungskataster (Vermessung und GIS Bearbeitung) – Rechnungsprüfung für Dritte – Überprüfungen von Bauwerken und Anlagen – Kanalwertermittlung und Anlagennachweis

Abwasserdruckleitungen

Der Transport von Schmutz- oder Betriebswasser über größere Entfernungen erfolgt üblicherweise durch Druckrohrleitungen. Hierdurch lassen sich gegenüber der Verlegung im freien Gefälle in der Regel trotz der zunächst höheren Kosten für die Abwasserförderungen (Pumpwerke) deutliche Kosteneinsparungen erzielen. Denkbar ist auch, das Abwasser zu heben um es dann in einer Freigefälledruckrohrleitung zu transportieren.
Bei der Herstellung von Druckrohrleitungen können sehr gut auch neue Verfahren aus dem Rohrleitungsbau zur Anwendung kommen. Insbesondere ist hier das HDD-Verfahren zu nennen, bei dem der Rohrstrang mittels gesteuerter, horizontaler Bohrung verlegt wird. Hierdurch ergeben sich Möglichkeiten bei der Trassenwahl, die in offener Bauweise nicht oder nur mit immensem Aufwand umzusetzen wären. Machbar ist somit z.B. die Verlegung unter Gewässern, in Naturschutzgebieten oder in felsigen Untergründen.

Die KIRCHNER Ingenieure können auf zahlreiche Projekte verweisen, bei denen die Auslegung und Planung sowie die Umsetzung von Druckrohrleitungen und Druckentwässerungssystemen von unserem Hause geliefert wurde. Hierbei wurde nicht nur die Trassierung geplant, sondern selbstverständlich auch die vollständige technische Ausrüstung sowie die Dimensionierung der Pumpstationen, der Rohrleitungen sowie der sonstigen Einrichtungen.

Zu unseren Auftraggebern gehören kommunale Kanalnetzbetreiber ebenso wie Industrieunternehmen mit besonderen Anforderungen hinsichtlich der Abwasserzusammensetzung. Weiterhin werden bei Bedarf die Abstimmungen mit betroffenen Grundstückseigentümern bis zur Vertragsreife geführt.

Industrie

Die KIRCHNER Ingenieure beraten und unterstützen seit vielen Jahren bundesweit Industrieunternehmen bei der Planung und Umsetzung von Infrastrukturmaßnahmen. Unsere Kunden kommen dabei aus unterschiedlichsten Branchen und verfügen über Betriebsflächen von wenigen hundert Quadratmetern bis zu mehreren Hektar.
Die Wasserwirtschaft ist vornehmlich im Bereich der Ver- und Entsorgung tätig. Die gerade im Bereich der Industrie zahlreichen gesetzlichen Auflagen zum Umweltschutz stellen dabei eine besondere Herausforderung dar. Erfolgreich umgesetzte Projekte z.B. bei der Anwendung der Selbstüberwachungsverordnungen bzw. Eigenkontrollverordnungen in verschiedenen Bundesländern zeugen von der Kompetenz der KIRCHNER Ingenieure in diesem Arbeitsfeld.

Kanaldaten und Hydraulik

Die Vorteile der Anwendung und Arbeit mit einer Kanaldatenbank wurde bei den KIRCHNER Ingenieuren bereits in den frühen 1980er Jahren erkannt und stetig ausgebaut. Nicht zuletzt durch die Entwicklung der eigenen Kanaldatenbanksoftware PRO KIS wurde der Arbeitsbereich für die Abteilung Wasserwirtschaft deutlich erweitert.

Die professionelle Erfassung der Kanalstammdaten, die Übernahme in die Datenbank sowie die fortdauernde Pflege der Bestandsdaten ist ein wesentlicher Bestandteil der heutzutage immer notwendiger werdenden hydrodynamischen Kanalnetzberechnungen. Die KIRCHNER Ingenieure setzen hierfür die hydrodynamischen Berechnungsprogramme Hystem-Extran und Mike Urban ein. PRO KIS verfügt über eine entsprechende Schnittstelle zum komfortablen Datenaustausch. Zahlreiche Generalentwässerungspläne einschl. hydraulischem Sanierungskonzept zeugen von der Leistungsfähigkeit dieser Abteilung.

Kanalsanierung

Die Erhaltung und Instandsetzung der öffentlichen sowie der privaten Kanalisationsanlagen in Deutschland ist eine der zentralen Aufgaben der Infrastrukturplanung. Neben den strukturellen Aspekten, also der baulichen Betriebssicherheit der Kanalisation, treten zunehmend die Bereiche Umweltschutz und Fremdwassersanierung in den Vordergrund.
 
Die KIRCHNER Ingenieure arbeitet seit Anfang der 1990 Jahre kontinuierlich in den Bereichen Kanalzustandserfassung, Sanierungskonzeption sowie Sanierungsdurchführung. Der Einsatz der Kanaldatenbank PROKIS ergänzt diese Leistungen zum Vorteil des Kunden. Die Fachingenieure sind durch entsprechende Weiterbildung stets mit den aktuellen Sanierungstechnologien vertraut und können diese projektspezifisch einsetzen.
 
Zu unseren Kunden zählen hier neben zahlreichen öffentlichen Kanalnetzbetreibern auch Industriebetriebe.

Siedlungswasserwirtschaft und Gewässer

Projekte der Siedlungswasserwirtschaft gehören bereits seit ihrer Gründung 1966 zum Leistungsportfolio der KIRCHNER Ingenieure.
Das Leistungsspektrum umfasst dabei u.a. die folgenden Themenbereiche:

  • Erschließung von Wohn-, Gewerbe- und Industriegebieten
  • Maßnahmen zum Hochwasserschutz
  • Generalentwässerungsplanung
  • Überflutungsnachweise mit Verschneidung Kanal/Gewässer
  • Regenwasserbewirtschaftung
  • Gewässerausbau und –renaturierung
  • Genehmigungsplanung gem. Wasserrecht der verschiedenen Bundesländer


Die Leistungen der Siedlungswasserwirtschaft werden oft, insbesondere bei Erschließungsplanungen, in Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen der KIRCHNER Ingenieure durchgeführt. In Verbindungen mit den Abteilungen Vermessung, Straßenbau, Städtebau, Freiraum- und Landschaftsplanung können wir unseren Kunden grundsätzlich ein interdisziplinäres Ingenieurangebot unterbreiten. Durch diese firmeninterne Zusammenarbeit werden unnötige Schnittstellen zu anderen Dienstleistern vermieden, die Prozesse werden insgesamt beschleunigt.

Wasserversorgung

Die KIRCHNER Ingenieure bietet im Fachbereich Wasserwirtschaft auch Leistungen zum Thema Wasserversorgung (Trink- und Betriebswasser) an. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Rohrnetzdimensionierung sowohl im Rahmen von Erschließungsmaßnahmen als auch bei der Aufstellung von Sanierungskonzepten, basierend auf den unterschiedlichsten Anforderungen durch den Netzbetreiber.
Für einen Nutzfahrzeughersteller aus Niedersachsen wird z. B. unter Verwendung der Software PRO NIS / PRO OPEN Plus der Bestand der Wasserversorgung erfasst und verwaltet. Darauf aufbauend erfolgt die schrittweise Sanierung des Netzes vor dem Hintergrund der sinkenden Frischwasserabnahme infolge optimierter Betriebsabläufe.

Gerne informieren wir Sie persönlich!

nach oben