Sie liefert die Fachbeiträge zu Landschaftspflege, Naturschutz und freiraumbezogener Erholungsvorsorge im Zusammenhang mit konkurrierenden, Raum beanspruchenden Interessen wie z. B. Verkehr, Siedlungs- bzw. Gewerbeflächenentwicklung, Energie-, Wasser- und Abfallwirtschaft und bringt diese in die Gesamtplanung ein. 

Durch die enge Vernetzung mit den anderen Fachbereichen der KIRCHNER Ingenieure und die damit verbundene frühzeitige Einbindung in die Planungsabsichten des Kunden können Konflikte rechtzeitig erkannt und Lösungen zielgerichtet entwickelt werden.

Ingenieurbiologie

Im Zusammenhang mit Hochwasserschutzmaßnahmen an Gewässern stellen ingenieurbiologische Sicherungsmaßnahmen das Mittel der Wahl dar, um den Interessen der Gewässeranrainer als auch den Zielen einer ökologischen Gewässerentwicklung gleichermaßen Rechnung zu tragen.
Daneben sind ingenieurbiologische Maßnahmen z. B. bei der Renaturierung von Fließgewässern oder als Sicherungsmaßnahmen bei Straßenbauvorhaben von wesentlicher Bedeutung.

LBP / LAP  

Im Focus des Landschaftspflegerischen Begleitplans steht die Sicherung der natürlichen Schutzgüter gegenüber konkurrierenden Interessen der räumlichen Nutzung. Spezifische floristische / faunistische Bestandskartierungen bilden die Grundlage für ggfs. erforderlich werdende CEF-Maßnahmen (Continuous ecological functionality-measures) bzw. für Schutz- und Kompensationsmaßnahmen.
Darüber hinaus begleiten die KIRCHNER Ingenieure Ihr Projekt mit der Landschaftspflegerischen Ausführungsplanung und Baubegleitung von der Planungsphase bis zum Abschluss der Realisierung.

UVS FFH-VP

Umweltverträglichkeitsstudien (UVS) bzw. Fauna-Flora-Habitat-Verträglichkeitsprüfungen (FFH-VP) sind im Rahmen von Planfeststellungsverfahren bei dem Neubau von Straßen, Städtebauprojekten, Bahntrassen, Gaspipelines aber auch Hafenplanungen oder Deichbauten erforderlich. Sie bilden die Basis für eine Entscheidungsfindung und die anschließenden weiteren Planungsphasen unter Berücksichtigung des Landes-, Bundes- und Europarechts.
 
Die KIRCHNER Ingenieure setzen ihr Know-how in den unterschiedlichen Fachdisziplinen bereits in dieser frühen Planungsphase daran, auftretende Konflikte zwischen Arten-, Biotop- und Lebensraumschutz und konkurrierenden Raumansprüchen zu lösen. Auf diese Weise sichern wir unseren Kunden die Erleichterung der weiteren Planungsverfahren.

Gerne informieren wir Sie persönlich!

nach oben